Voice over LTE (VoLTE) mit iPhone und Telekom – so gehts

Gregor Apple, iOS, Mobilfunk, Tipps

Bereits seit dem 11.01.2016 unterstützt die Telekom VoLTE. Mit dem Erscheinen von iOS 9.3 in der letzten Woche wird VoLTE nun auch auf dem iPhone 6 und dem iPhone 6S unterstützt.

Vorteile von VoLTE

  • Glasklare natürliche Sprachqualität im LTE-Netz durch HD Voice
  • Rasanter Rufaufbau und schnelle Datenübertragung beim Telefonieren
  • HD Voice-Gespräche auch zwischen VoLTE und IP-Festnetz der Telekom

“Ein weiteres Plus der neuen Technik: Mit VoLTE bleibt während des Telefonats die Geschwindigkeit der Datenübertragung sowohl beim Download als auch beim Upload hoch. Bisher wechselte das Gerät bei jedem Anruf vom schnellen LTE-Netz in das 3G- oder 2G-Netz. 

Darüber hinaus hält auch der Akku des Smartphones zukünftig länger durch, weil mit VoLTE der bislang notwendige Wechsel des Netzes entfällt und damit der Strombedarf des Telefons sinkt.” (Quelle: Telekom)

Nicht für mit jeder Option möglich

Mobilfunkkunden mit der gebuchten Option @home (Festnetznummer) steht die Option VoLTE zunächst nicht zur Verfügung. Kunden mit Multi-Sim hingegen können die Option buchen, auch wenn es laut Aussage der Telekom in seltenen Fällen noch zu Nebenerscheinungen kommen kann, an deren Beseitigung jedoch gearbeitet wird.

VoLTE – so gehts

  1. Buchung der Option über http://mein.t-mobile.de:
    1. Menü Tarifoptionswechsel
    2. Option VoLTE hinzufügen

Telekom VoLTE

 

 

 

 

“Bestellung” der Option durchführen.

Alternativ kann die Option auch über die Hotline 0800 33 02202 (vom Handy: 2202) geordert werden.

2. VoLTE auf dem iPhone aktivieren

https://support.apple.com/de-de/HT203078

iphone6-ios9-volte

 

 

 

 

 

 

3. Bestätigung der Telekom abwarten und das iPhone einmal neu starten bzw. den Flugmodus kurz aktivieren.

Ob VoLTE nun bei Euch aktiv ist, könnt Ihr wie folgt testen:

  • sicher stellen, dass LTE Empfang vorhanden ist
  • Telefonat führen
  • bei aktiviertem VoLTE darf das Telefon nicht mehr auf 3G bzw. E oder GPRS “zurückfallen”, sondern muss LTE während des Telefonats halten